Hobbys

Fußball (aktiv)

Meine größte Leidenschaft musste ich leider schon relativ früh verletzungsbedingt aufgeben - ich war ein begeisterter Fußballer.

Mit 6 Jahren fing ich beim TSV Wallhöfen an und spielte dort alle Jugendmannschaften durch. Durch gute Leistungen und durch die tolle Unterstützung meiner damaligen Trainer und Betreuer habe ich schon früh in der Kreisauswahl der jüngeren Jugendmannschaften gespielt.

Nach mehreren Sichtungslehrgängen an der Sportschule in Barsinghausen und Einsätzen in der Bezirksauswahl habe ich dann sogar den Sprung in die Niedersachsenauswahl der B-Jugend geschafft.

Fussb2
 

Bernd Lütjen in vollem Einsatz

Mein erster "großer" Einsatz, im Vorspiel des DFB-Pokalendspiels gegen die Landesauswahl von Schleswig-Holstein, wurde leider durch eine Verletzung gestoppt. Das Spiel, vor 60.000 Zuschauern im Niedersachsenstadion in Hannover, konnte ich nach einer Knieoperation nur vom Krankenbett aus verfolgen.

Nach der Verletzung habe ich mich aber wieder herangearbeitet und bis 1982 weiter beim TSV Wallhöfen gespielt. Dann habe ich den Verein gewechselt, um mit dem FC Hambergen in der damaligen Bezirksoberliga zu spielen - es waren zwei sehr erfolgreiche Jahre.

 
Werderausweis
 

Mitgliedsausweis SV Werder Bremen

In der Spielzeit 1985/1986 bin ich dann zu den Amateuren des SV Werder Bremen in die Amateuroberliga gewechselt. In dieser Zeit habe ich sogar von einer Profikarriere geträumt. Leider mußten in diesem Jahr zwei weitere Knieoperationen durchgeführt werden - daher konnte ich mein großes Ziel leider nicht erreichen.

Nach dem beeindruckenden Erlebnis bei Werder Bremen bin ich wieder zum FC Hambergen zurück gegangen. Dort habe ich diverse Comeback-Versuche gestartet, die aufgrund meiner Knieverletzungen aber allesamt nicht zum Erfolg führten. 1990 habe ich dann leider endgültig mit dem aktiven Fußball aufhören müssen.

 

 

Fußball (passiv)

Wenn es meine Zeit irgendwie zulässt, gehe ich nach wie vor gerne zum Fußball. Allerdings gibt es gerade auch am Wochenende viele Verpflichtungen als Samtgemeindebürgermeister, die einen Fußballbesuch nicht zulassen. Egal ob ins Weserstadion oder auch zu den Heimspielen des FC Hambergen, des TSV Wallhöfen oder SV Blau-Weiß Bornreihe - oft komme ich leider nicht dazu.

So oft wie möglich besuche ich aber gerne die Spiele meines Sohnes Florian, der in der U17-Mannschaft des FC Hambergen spielt - sie spielen momentan sehr erfolgreich in der Landesliga.

 
Sch _tzenk _nig

Bernd Lütjen als Schützenkönig im Jahr 2011

Schützenverein

Seit meinem Umzug nach Hambergen bin ich MItglied im Schützenverein Hambergen. Das Schützenwesen hat in der Samtgemeinde Hambergen einen ganz großen Stellenwert. Es gibt insgesamt 9 Schützenvereine - es werden also auch 9 Schützenfeste gefeiert, die ich auch regelmäßig alle besuche.

Immerhin knapp 1.500 Mitglieder sind in diesen Schützenvereinen. Nun bin ich kein aktiver Sportschütze - ich nehme aber regelmäßig an den traditionellen Schießveranstaltungen meines Vereines teil, wie z.B. Königs-, Frühjahrs- oder Herbstschießen. So bin ich auch ein bißchen stolz darauf, daß ich im Jahre 2005 Vizekönig geworden bin und im Jahr 2011 wurde ich sogar Schützenkönig im Schützenverein Hambergen.

 
Bernd Mit Fahrrad
 

Radfahren
In meiner aktiven Sportlerzeit habe ich neben Fußball auch andere Sportarten betrieben, z.B. Tischtennis, Badminton oder Tennis - diese Sportarten sind leider nicht mehr möglich. So bin ich nun schon seit Jahren zum Radfahren gekommen, was gerade auch für mein vorbelastetes Knie sehr gut ist.


In den Monaten März bis November fahre ich in der Woche jeden Morgen, bevor es ins Rathaus geht, meine Rundtour von ca. 21 km - ein herrlicher Start in jeden Arbeitstag !!!


Sowohl kleinere Touren hier in der Region als auch Mehrtagesfahrten (Weserradweg, Elberadweg, Grüner Ring um Bremen) machen mir großen Spaß. So weit es meine knappe Zeit zulässt, sitze ich auf dem Drahtesel und komme so immerhin auf knapp 5.000 km im Jahr.