Tätigkeit in der Kreisverwaltung 1982 bis 2001

Diplomurkunde

Meine Diplomurkunde: Dipl.-Verwaltungwirt

Nach dem Abitur habe ich 1982 eine 3jährige Ausbildung als Kreisinspektor-Anwärter beim Landkreis Osterholz begonnen. Parallel zu dieser Ausbildung lief ein Studium an der Nds. Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege in Oldenburg.

Die Ausbildung mit dem Studium war sehr anspruchsvoll. Ziel war es, einen Gesamtüberblick über alle Facetten der Kommunalverwaltung zu bekommen. Man sollte alle erforderlichen Rechtsgebiete kennenlernen, um anschließend in allen Bereichen der Verwaltung eingesetzt werden zu können.

Nach erfolgreichem Abschluß der Ausbildung im Jahre 1985 war ich Dipl.-Verwaltungswirt. Ich wurde dann in verschiedenen Bereichen der Kreisverwaltung eingesetzt, zunächst im Jugendamt im Bereich der Amtspflegschaften und Amtsvormundschaften.

Mitte der 80er Jahre Zeit hielten immer mehr die Computer Einzug in Betriebe und Verwaltungen. Auch in der Kreisverwaltung reagierte man auf diese Entwicklung und schuf eine entsprechende Stelle im EDV-/Organisationsbereich.

Diese Stelle wurde mir übertragen - ich konnte so die EDV-Landschaft in der gesamten Kreisverwaltung maßgeblich aufbauen und gestalten. Dadurch hatte ich mit allen Bereichen der Kreisverwaltung zu tun.

Neben dem EDV-Bereich gab es weitere Aufgabenfelder, wie z.B. Organisationsberatung der Ämter, Sitzungsdienst, kommunale Partnerschaft mit den Landkreisen Grimmen und Stralsund oder Wahlen.

Insgesamt waren die rund 19 Jahre in der Kreisverwaltung sehr wichtig für mich und haben mich geprägt. Ich habe die Arbeit in der Kreisverwaltung sozusagen "von der Pike auf" gelernt und habe durch diese langjährige Tätigkeit natürlich einen sehr guten Überblick über alle wesentlichen Bereiche.
 

 
Kreishaus 2001

Zum Ende meiner Tätigkeit in der Kreisverwaltung im Jahr 2001